Historisches Liebhabertheater Schloss Kochberg

„Aufbruch zur Goethezeit“

Theatersommer von Mai bis September 2024 – Karten-Vorverkauf hat begonnen


Vor 20 Jahren übernahm ein Verein den Betrieb des Liebhabertheater Schloss Kochberg (1800) auf dem Landsitz von Goethes Liebe Charlotte von Stein und bewahrte es damit vor der Schließung. In den vergangenen zwei Jahrzehnten entwickelte die Theaterleitung das Theater zu einer Bühne mit europaweiter Beachtung und einem Programm mit Alleinstellungs-merkmal. Bisher wurde die Hauptarbeit im Ehrenamt geleistet. Um auf dem erreichten Niveau weiter zu bestehen, braucht der Theaterbetrieb aber eine verlässliche finanzielle Basis und feste Stellen. Der Theatersommer 2024 jedoch steht und der Verkauf für die vielen Aufführungen hat bereits begonnen.


Anlässlich des 275. Geburtstags von Johann Wolfgang von Goethe beschäftigt sich der Theatersommer 2024 mit über 30 Opern-, Theater- und Konzertaufführungen unter dem Thema „Aufbruch zur Goethezeit“ mit der Aufbruchsstimmung, die im späten 18. Jahrhundert die Gesellschaft bewegte. Ein Aufbruch hat auch die schmerzhafte Seite des Abschieds, des Zurücklassens zur Folge. Das beleuchtet das neue Musiktheater-Projekt Ariadne auf Naxos, ein Melodram von Georg Anton Benda von 1775. Gleichzeitig ist dieses Werk ein Beispiel für die Entwicklung in der Musik dieser Zeit, als das Melodram (Musik mit gesprochenem Text) als neue Kunstform aufkam. Ariadne auf Naxos erzählt die tragische Liebesgeschichte der minoischen Prinzessin Ariadne und des Athener Helden Theseus. Das Sujet ist leider hochaktuell. Athen und Kreta waren seit langer Zeit verfeindet und auch heute greifen die aktuellen Ereignisse zerstörerisch in Liebe und Freundschaft zwischen Menschen aus verfeindeten Ländern ein. Die Inszenierung mit dem Ensemble I Porporini feiert am 4. Mai unter der Leitung von Gerd Amelung Premiere. Regie führt Nils Niemann.


Wieder auf dem Programm steht die erfolgreiche Inszenierung von Domenico Cimarosas Opernsatire Die Theatralischen Abentheuer oder der Theaterdirektor in Nöthen mit der lautten compagney Berlin unter der Leitung von Wolfgang Katschner. Weitere Publikumslieblinge lassen sich bei einem Ausflug in die besondere, intime Atmosphäre des mit nur 75 Plätzen bestückten Privattheaters erleben: Das Opern-Pasticcio Auf der Suche nach der besten Welt betrachtet die Aufbruchssituation um 1800 mit allen Höhen und Tiefen samt Krieg, Klimakatastrophe und Finanzkrisen. Goethes frühes Lustspiel Die Mitschuldigen führt augenzwinkernd menschliche Abgründe vor und lässt uns in eine frühe Entwicklungsphase des späteren Klassikers hineinblicken. Passend zum Thema "Aufbruch zur Goethezeit" widmen sich auch Konzerte renommierter Ensembles wie der lautten compagney Berlin und des Thüringer Bach Collegium dem Aufbruch in ein neues bürgerliches Zeitalter. Alle Aufführungen im authentischen Theater der Goethezeit entsprechen der historischen Aufführungspraxis ihrer Entstehungszeit um 1800, sodass Ort, Werk und Aufführung ein Gesamtkunstwerk bilden.


„Der Theatersommer 2024 wird unter großen Anstrengungen wie geplant stattfinden. Aber ohne eine verlässliche Basisförderung und dauerhafte personelle Verstärkung kann es so nicht weitergehen“, konstatiert die künstlerische Leiterin Silke Gablenz-Kolakovic, die im vergangenen Jahr für ihr unermüdliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Angesichts der drohenden Schließung haben sich bereits gewichtige Stimmen zu Wort gemeldet. Das Spektrum reicht vom Präsidenten der Sächsischen Akademie der Künste, dem Vorstand der Gesellschaft der historischen Theater Europas sowie Frau Dr. Lorenz und Frau Dr. Ludwig von der Klassik Stiftung Weimar, über Wolfgang Katschner, Barbara Schnitzler und andere renommierte Künstler sowie Opern- und Schauspiel-Ensembles, Besucher und Freunde des Theaters aus ganz Deutschland bis hin zu Mitarbeitern aus Großkochberg. Auch der Intendant des Deutschen Nationaltheaters Weimar Hasko Weber, die Thüringer Europaabgeordnete Marin Walsmann und Marco Wolfram, Landrat des Kreises Saalfeld-Rudolstadt, unterstützen das dringende Anliegen des Liebhabertheaters Kochberg. Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat sich entschieden, einen Änderungsantrag zum Haushalt einzubringen. Das 20-jährige Jubiläum darf nicht das Ende einer Ära werden!



Ausgewählte Termine Theatersommer »Aufbruch zur Goethezeit« 4. Mai bis 28. September


Eröffnung des Theatersommers
Samstag 4. Mai, 17 Uhr (Premiere)
Samstag, 18. Mai um 17 Uhr / Sonntag, 19. Mai um 16 Uhr / Samstag, 22. Juni um 17 Uhr / Samstag, 31. August um 17 Uhr / Samstag, 7. September um 17 Uhr /

Ariadne auf Naxos
Melodram von Georg Anton Benda (1775)
Text von Johann Christian Brandes
Ensemble I Porporini
Ariadne: Natalia Voskoboynikova
Theseus: Christian Pohlers
Stimme der Oreade und Prolog: Andreas Schmitz
Musikalische Leitung Gerd Amelung
Regie Nils Niemann

Samstag, 1. Juni um 17 Uhr / Sonntag, 2. Juni um 16 Uhr / Samstag, 6. Juli um 17 Uhr / Samstag, 21. September um 17 Uhr
Schauspiel
Die Mitschuldigen
Lustspiel in drei Aufzügen von Johann Wolfgang von Goethe (1769), Regie: Nils Niemann
Jeweils eine halbe Stunde vorher Einführung in Werk und Aufführung


Samstag, 15. Juni um 17 Uhr / Sonntag, 16. Juni um 16 Uhr / Samstag, 24. August um 17 Uhr / Sonntag, 25. August um 16 Uhr / Samstag 14. September um 17 Uhr / Sonntag 15 September um 16 Uhr
Oper
Die Theatralischen Abentheuer oder Der Theaterdirektor in Nöthen
(L´impresario in angustie) / Goethes Lieblings-opera-buffa – eine Opernsatire
von Domenico Cimarosa
Regie: Nils Niemann, lautten compagney Berlin (Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner)
Jeweils eine halbe Stunde vorher Einführung in Werk und Aufführung



Samstag, 29. Juni um 17 Uhr / Samstag, 13. Juli um 17 Uhr / Samstag, 3. August um 17 Uhr / Samstag, 17. August um 17 Uhr / Samstag, 28. September um 17 Uhr
Oper
Auf der Suche nach der besten Welt – ein Opern-Pasticcio über Musen, Acker und Bankrott
Text und Regie: Nils Niemann, lautten compagney Berlin (Musikalische Leitung: Birgit Schnurpfeil)
Jeweils eine halbe Stunde vorher Einführung in Werk und Aufführung

Spielplan Theatersommer 2024 »Aufbruch zur Goethezeit«
https://www.liebhabertheater.com/spielplan/
Karten-Vorverkauf
Kartenreservierung ganzjährig per E-Mail: theaterkasse@liebhabertheater.com

Telefonisch

bis 20. März 2024 über Gunter Müller täglich außer Sonntag 10 – 18 Uhr
Tel. 03647-518915

ab 21. März 2024 an der Museumskasse Schloss Kochberg, täglich außer Di. 10–18 Uhr
Tel. 036743-22532, 07407 Uhlstädt-Kirchhasel OT Großkochberg
https://www.liebhabertheater.com/kontakt-karten/